Voir Les Détails sur eBay A suivre Contact

JBL Silicat Ex (Spezialfiltermaterial entfernt Kieselsäure)

EUR 12,34 Achat immédiat 26d, 14 Tage Retours

Vendeur: leninmuc (5.258) 99.5%, Lieu où se trouve: Brand-Erbisdorf, Lieu de livraison: Worldwide, Numéro de l'objet: 270660989164 JBL SilikatExSpezialfiltermaterial entfernt Kieselsäure Silikat (Kieselsäure, SiO₂) bildet die Ursache für unschöne Kieselalgen im Aquarium.Oft enthält Leitungswasser erhöhte Silikatmengen, die zu Kieselalgenproblemen führen.Dieses Filtermaterial bindet das Silikat dauerhaft und verhindert so die Kieselalgenbildung.1 Paket (500 g) bindet 5000 mg/l SiO₂ und ist ausreichend für 200-400 Liter.Für Süß- und Meerwasser. _______________________________________________________________________________________________Kundenanfragen: Kann ich das JBL SilicatEX auch im Trinkwasser der Badebecken verwenden? Gibt dieses Material irgendwelche Substanzen an das Wasser ab?? Könnten diese schädlich für meine Echsen sein?Der Rohstoff von SilicatEx wird normalerweise zur Entarsenierung von Trinkwasser im großen Stil von Wasserwerken eingesetzt. Insofern sehen wir keine Bedenken.Wie lange ist JBL SilicatEx haltbar ?JBL Silicat ex ist bei trockener Lagerung unbegrenzt haltbar.Was kann man gegen Schmieralgen im Meerwasser machen?Es gibt zwei Sorten brauner Beläge in Meerwasseraquarien:Zum einen kann es sich um Kieselalgen handeln, die meist nach kurzer Zeit von alleine wieder verschwinden. In hartnäckigen Fällen (viel Kieselsäure im Ausgangswasser) ist als Abhilfe der Einsatz von JBL SilicatEx oder eines stark basischen Ionenaustauschers mit dem Kunstharz MP 600 möglich. Auch ein Mischbettfilter holt Kieselsäure aus dem Ausgangswasser heraus. Umkehrosmoseanlagen helfen nur bedingt.Zum anderen kann es sich um sogenannte Schmieralgen handeln, deren Bekämpfung nicht in zwei Worten erklärt ist.Erst einmal: Wie kann man Kieselalgen und Schmieralgen unterscheiden?Eine "Fühlprobe" führt ganz einfach zur Unterscheidung: Kieselalgen fühlen sich rauh an, während sich hingegen Schmieralgen weich, schmierig und seifig anfühlen.Ursache für Schmieralgen ist meistens eine zu geringe Wasserqualität, die jedoch nicht mit Nitrat und Phosphat-Test zu messen ist. Eine Redoxmessung kann hier sehr gute Dienste leisten. Die Redoxmessung ist eine Dauermessung, die über die Wasserqualitätstendenz Auskunft gibt. Steigende Redoxwerte zeigen eine Verbesserung, sinkende Redoxwerte eine Verschlechterung an.Beispiel: Ein Aquarium wurde noch nicht mit Strömungspumpen ausgestattet. Eine Redoxmessung zeigt einen Wert von 200 mV an. Jetzt wird eine Strömungspumpe eingesetzt, die eine Wasserbewegung erzeugt, so dass einige „Totzonen“ hinter der Dekoration aufgewirbelt werden und sich auflösen. Der Redoxwert sinkt kurzfristig ab (aufgewirbelter Mulm) und pendelt sich anschließend auf höherem Niveau als vorher wieder ein (Totzone nicht mehr vorhanden). Es hat eine Verbesserung des Wassergüte stattgefunden (weniger reduzierende Prozesse im Wasser). Bei Einsatz weiterer Strömungspumpen kann durch die Redoxmessung deren optimale Position herausgefunden werden. Ebenso bei Filteroptimierungen und Bodenverschlickungen, die alle Einfluss auf den Redoxwert haben, ohne mit handelsüblichen Tests direkt messbar zu sein.Wenn Sie Ihren Redoxwert um etwa 150 – 200 mV anheben, werden die Schmieralgen mit sehr großer Wahrscheinlichkeit verschwinden. Hier gilt die Devise: Einzelne Änderungen am Aquarium probieren, Resultat am Redoxwert beurteilen und weiter ändern, bis das gewünschte Ergebnis erreicht ist!Nach der Anwendung von JBL SilikatEx sinkt der Silikat-Gehalt nicht. Der Silikat-Test zeigt immer noch eine tiefblaue bis schwarze Färbung, was mehr als 6 mg/l Silikat bedeutet.Ein erhaltener Wert beim Silikat-Test von > 6 mg/l bedeutet, dass mehr als 6 mg/l Silikate im Wasser vorhanden sind. Wieviel mehr Silikate enthalten sind, ist damit nicht prüfbar. Es können 10, 50 oder noch mehr mg/l Silikate sein. In Leitungswässern finden sich heute in vielen Regionen Silikatgehalte von mehr als 40 mg/l. Genauere Auskünfte kann der jeweilige Wasserversorger geben oder man verdünnt vor einer Messung das zu messende Wasser mit silikatfreiem Wasser, z.B. doppelt destilliertem Wasser. Sollte Osmosewasser zur Verdünnung verwendet werden, ist hier ebenfalls der Silikatgehalt zu bestimmen. Die JBL Osmose 120 schafft bei 40 mg/l Silikate im Ausgangswasser ein Permeat mit 0,4 - 1,2 mg/l Silikat.Bei solch hohen Silikatwerten ist eine Überprüfung der senkenden Wirkung von JBL SilikatEx also nur durch entsprechende Verdünnung des zu messenden Wassers überprüfbar.500 g JBL SilikatEx bindet 5000 mg/l Silikate aus dem Wasser ab.Rechenbeispiel:100 l Aquarium mit Silikat im Ausgangswasser 50 mg/l:100 l x 50 mg/l = 5.000 mg Silikat.Ein JBL SilikatEx schafft im langsamen Durchfluß also Silikat von 100 l Wasser zu binden. ___________________________________________________________________ Sparen Sie Versandkosten und bestellen Sie weitere Artikel aus unserem reichhaltigen Shopangebot. Alles Spitzenquälität von JBL - der Nummer 1. unter den Anbietern. Ab einem Bestellwert von über 40 Euro sind die Versandkosten, für das deutsche Festland frei.Fachtkosten für die deu. & europ. Inseln sowie die nicht mit aufgeführten Länder Europas,bitte vorher anfragen. Für jeden Besteller gibt es ein Informationsheft von JBL in jeweiliger Landessprache (so fern verfügbar) gratis dazu! Marke: JBL, Produktart: Phosphat/Kieselsäure Entferner, Herstellernummer: 6254900, Wasserart: Alle Wasserarten, Aquarienkapazität: 400 L, Anzahl der Einheiten: 0,5, Maßeinheit: kg

PicClick Insights PicClick Exclusif

  •  Prix -
  •  Popularité - 1.696 Vues, 2 Suivi, Very high amount of views. Normal amount of watchers. High amount sold, 26 sold, 4 available.
  •  Vendeur - Great seller with very good positive feedback and over 50 ratings.

Les Gens ont Aussi Aimé